Diese Website verwendet Cookies. Mit "Annehmen" erlauben Sie uns, diese Cookies zu setzen und damit Ihre Daten für die Analysierung der Website-Nutzung auszuwerten. Die Cookies werden erst gesetzt und Ihr Besuch wird erst getrackt, nachdem Sie "Annehmen" geklickt haben. Sie können auch ohne "Annehmen" alle Inhalte unserer Website sehen. Weitere Hinweise zu verwendeten Cookies sowie den Möglichkeiten, die Setzung der Cookies zu widerrufen (Opt-Out), finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Kleiderbügel mit Serviettentechnik verschönern

 

Das brauchst Du:

  • Serviettenkleber
  • Servietten
  • Eine Unterlage, die man danach entweder waschen oder wegwerfen kann
  • ein flächiger Pinsel mit weichen Borsten
  • People Wear Organic Bügel

Tipps bevor es los geht:

  • Kleinförmige Motive erkennst du später besser auf der Serviette
  • Der Bügel lässt die Serviettenmotive dunkler erscheinen
  • Servietten, die eine ähnliche Farbe wie der Bügel haben, lassen die kleinen Patzer nicht erscheinen

 

Step 1

Die oberste Lage der Serviette entfernen (es sind normalerweise insgesamt drei Lagen). Mit dem Pinsel und dem Serviettenkleber die Serviette von der Mitte nach außen auf den Bügel pinseln. Um die Serviette faltenfrei aufzutragen, hilft es, die Serviette gaaaanz vorsichtig in die Richtung zu ziehen, in die Du gerade aufpinselst. Aber pass auf, die Serviette kann schnell reißen.

 

Step 2

Die Serviette tendiert dazu, sich um die Bügelkanten zu legen. Das kannst Du ausnutzen und auch den Rand bepinseln. Dabei mit dem Pinsel in jede Ecke und alle Rundungen gehen, so dass die Serviette letztlich (optimalerweise) am unteren Bügelrand reißt. Aber auch hier aufpassen, dass Du durch häufiges Überpinseln nicht aus Versehen Stückchen von der Serviette wegpinselst.

 

Step 3

Nun hebst du den Bügel vorsichtig von der Arbeitsfläche und reißt mit den Fingern eventuell noch überstehende Serviettenreste ab. Kleine Fransen kannst Du einfach nach hinten auf die Rückseite des Bügels pinseln.

Tipp: Um den Bügel besser zu bepinseln; nimm deinen Zeigefinder und stütze den „Haken“ beim Bearbeiten darauf ab. Du kannst den Bügel im „fransigen“ Zustand trocknen lassen und später die Kante mit einem Cutter glatt abschneiden.

 

Step 4

Der finale Step: das Trocknen! Dazu lehnst du den Bügel mit so wenig Anhaltspunkten wie nur möglich irgendwo an um ein Festkleben des Bügels zu vermeiden. Der Bügel sollte 2-3 Stunden trocknen und danach kannst du mit der Rückseite starten. Komplett getrocknet ist der Bügel erst nach einem Tag. Dann ist der Bügel auch schon fertig und kann in deinem Schrank oder deiner Kleiderstange schön genutzt werden.

 

Bei mir sieht das Ergebnis jetzt so aus

Ich finde, das kann sich sehen lassen. Falls ihr jetzt auch Lust habt, wünsche ich euch ganz viel Spaß am aus- und herumprobieren.